Hamburg, meine Perle

Die Zeiten sind komisch. Ich bange und kämpfe um jeden einzelnen Termin, vieles muss doch ausfallen, aber dann klappt oft das Außergewöhnliche: Am 4. Oktober durfte ich meine Hamburgpremiere im wundervollen Polittbüro spielen! Halleluja! Hamburg mochte ich schon immer sehr gern und deshalb wollte ich hier unbedingt einmal solo spielen. Der Termin war für April geplant, musste dann natürlich verschoben werden und konnte jetzt tatsächlich stattfinden. Einige mutige und risikobereite Hamburger:innen haben sich schließlich auch noch gefunden und bereitwillig zugeschaut. Dafür bin ich wirklich sehr dankbar! Verstanden wurde ich überwiegend, das ist doch ein guter Anfang.

2 Antworten zu “Hamburg, meine Perle”

  1. Gratulation, dass es so gut geklappt hat! — “Bayern (recte Münchner) in Hamburg” hat ja Tradition.
    Ich mag Hamburg auch. Keine Ahnung, warum da die Chemie so stimmt — möglicherweise, weil wechselseitig doch nicht immer alles verstanden wird, was der Beziehung anscheinend gut tut. Ein Paradoxon, das einer eingehenderen wissenschaftlichen Untersuchung wert wäre ;).

Kommentar verfassen Antwort abbrechen