Podcast mit Gerhard Polt und Breiti

Gerhard Polt & Claudia Pichler, Foto: Stephan Rumpf

Eine neue Podcast-Folge von „Aufgschnappt“ ist da! Und es ist eine ganz besondere Folge: Gerhard Polt und die Well-Brüder stehen seit 40 Jahren gemeinsam auf der Bühne. Ein super Anlass für ein Gespräch mit Gerhard Polt. In dieser Folge erzählt er von der Freundschaft zu den Well-Brüdern Michael, Stofferl und Karli sowie zu den Toten Hosen. Aber auch über seine Anfänge spricht Gerhard Polt, über seine Haltung gegenüber Erwartungen und seine Selbstverständlichkeit auf der Bühne. Breiti (Die Toten Hosen) ist der zweite Gast in dieser Feier-Folge. Polt, die Wells und die Toten Hosen verbindet seit Jahren eine gute Freundschaft, die auch musikalisch bestens aufgeht. Das kann man übrigens auch auf der neuen CD bzw. Vinyl „40 Jahre“ von Gerhard Polt und den Well-Brüdern mit Gastauftritten der Toten Hosen hören. Die Platte gibt es ab 25.9. im Handel. Hier kann man CD und limitierte Vinyl-LP vorbestellen: https://jkp.lnk.to/PoltWell40

„Podcast mit Gerhard Polt und Breiti“ weiterlesen

Album: 40 Jahre Gerhard Polt und die Well-Brüder

POLTWELL 40 artwork-440x440Ein Jubiläum steht an: Gerhard Polt und die Well-Brüder machen seit 40 Jahren gemeinsam die Bühnen Bayerns und der Welt unsicher.  Am 25.09.2020 erscheint ein Jubiläumsalbum, das die außergewöhnliche Freundschaft zwischen dem großen Humoristen und dem subversiven Brüder-Trio zelebriert. „Gerhard Polt und die Well-Brüder 40 Jahre“ enthält 13 Stücke des aktuellen Live-Programms sowie einige echte Klassiker. Dabei ist immer klar, woher der Wind weht: Polt bietet feinste Satire in seiner unnachahmlichen Art, die Brüder musizieren wie verrückt und besingen Politisches und Heimatliches. Und, Ehrensache: Bei drei Stücken des Albums durften auch die Toten Hosen nicht fehlen. Die Hosen sind seit Mitte der Achtziger eng mit den bayerischen Anarchos verbandelt, seitdem gab es bereits zahlreiche Zusammenarbeiten, im Studio wie auch bei speziellen gemeinsamen Bühnenprojekten.

Das Jubiläumsalbum „Gerhard Polt und die Well-Brüder 40 Jahre“ erscheint mit 13 Titeln am 25.09.20 als CD-Album und auf 3.000 Stück limitiertes & nummeriertes Doppelvinyl-Album, Download und auf allen Streamingplattformen und ist hier vorzubestellen: https://jkp.lnk.to/PoltWell40 

„Album: 40 Jahre Gerhard Polt und die Well-Brüder“ weiterlesen

Weihnachtstipp: Gerhard Polt und die anderen

Für alle Polt-Interessierten gibt es eine Geschenkempfehlung: Das Taschenbuch „Gerhard Polt und die anderen“ erzählt den künstlerischen Werdegang von Gerhard Polt und beschäftigt sich vor allem mit seinen wichtigsten Nummern und Texten.

Claudia Pichler promovierte über „Fremdheit bei Gerhard Polt“. Jetzt erscheint mit „Gerhard Polt und die anderen“ die Essenz ihrer Forschungsarbeit: bebildert, fußnotenfrei, verständlich und unterhaltsam, also die kulinarische Variante der Doktorarbeit für alle. 

Das Buch kostet 15 Euro und kann bei der PUSTET online bestellt werden.

Neuerscheinung: „Gerhard Polt und die anderen“

 


Endlich ist es da: mein neues Taschenbuch „Gerhard Polt und die anderen“, die Neufassung meiner Doktorarbeit.

Klappentext: Gerhard Polt ist ein Meister seiner Klasse. Der Humorist und Satiriker bespielt seit mehr als vier Jahrzehnten Theaterhäuser, Bierzelte, Kinoleinwände, Tonträger, Kleinkunstbühnen oder Mehrzweckhallen in Bayern und dem Rest der Welt. Höchste Zeit also, sich seinen Werdegang und vor allem seine Kunst einmal genauer anzusehen. Claudia Pichler promovierte über „Fremdheit bei Gerhard Polt“. Jetzt erscheint mit „Gerhard Polt und die anderen“ die Essenz ihrer Forschungsarbeit: bebildert, fußnotenfrei, verständlich und unterhaltsam, also die kulinarische Variante der Doktorarbeit für alle.

Es kostet 17,- € und kann direkt bei PUSTET REGENSBURG online bestellt werden.

 

„Gerhard Polt und die anderen“

POLT_DINA5_Taschenbuch_COVER_melPRINTEs ist Zeit für ein neues Buch! Genauer gesagt eine neue Ausgabe meiner Doktorarbeit. Die ist ja 2017 unter dem Titel „Fremdheit bei Gerhard Polt“ erschienen und ist die erste längere wissenschaftliche Arbeit über Polt überhaupt. Inzwischen ist das Buch nach zwei Auflagen vergriffen.

Jetzt bereite ich also ein Taschenbuch vor. „Gerhard Polt und die anderen“ wird es heißen. Neuer Titel deshalb, weil die Fassung komplett überarbeitet ist: erzählerischer, ganz auf Polt konzentriert, reich bebildert und vor allem fußnotenfrei, die kulinarische Variante quasi. Wer sich also bisher von der „Doktorarbeit“ hat abschrecken lassen, hat jetzt keine Ausrede mehr 🙂

Alle wichtigen Infos gibt es natürlich bald hier!

 

Claudia Pichler bei „Eins zu Eins“

Am Mittwoch, 20. Juni bin ich zu Gast bei „Eins zu Eins. Der Talk“ auf Bayern 2, moderiert von Achim Bogdahn. Um 16:05 Uhr geht es los (Wiederholung um 22:05 Uhr). Wir unterhalten uns über meine Doktorarbeit „Fremdheit bei Gerhard Polt“, über die Zusammenarbeit mit Polt und dem Wellperium, über mein Aufwachsen in München, über Dialekt, über die drei Haxn und auch schon ein bisschen über meine Solo-Pläne. Ich freu mich! Hier geht es zur Sendungsseite.

br talk 2018
Achim Bogdahn und Claudia Pichler, Eins zu Eins, Foto: BR Markus Konvalin

Wer das Gespräch verpasst, kann es nach der Ausstrahlung auch als Podcast hören. Der Link ist hier!

Dieter-Hildebrandt-Preis 2018

Am 23. April wurde Andreas Rebers mit dem Dieter-Hildebrandt-Preis 2018 ausgezeichnet. Gerhard Polt übernahm die Laudatio, die Musik servierte das wunderbare Palastquartett Anwanden. Und – welch Ehre! – ich durfte als Moderatorin durch den Abend führen. Das hat mich sehr gefreut!

Danke (einmal mehr!!) an Dieter Schnöpf für die Bilder des schönen Abends im Literaturhaus in München.

„Fremdheit bei Gerhard Polt“ wieder lieferbar

fremdheitnachschub2Jetzt ist das Buch „Fremdheit bei Gerhard Polt“ wieder lieferbar! Die erste Auflage hat genau bis zum Heiligen Abend gereicht, danach gab es eine kleine Zwangspause, da ich nicht mit so einer großen Nachfrage gerechnet habe. An dieser Stelle vielen Dank an alle neugierigen Besteller und Leserinnen!

Der Nachdruck ist also nun frisch eingetroffen und mein Buch kann wieder bestellt und sofort ausgeliefert werden. Dafür am besten einfach eine Mail mit der Rechnungsadresse an claudiapichler(at)gmx.de schreiben, dann verschicke ich das Buch mit Rechnung. Es kostet 24,- € zzgl. 2,- € Porto (in Deutschland).

 

Das große Fest in Bildern

Auf den 1.12. habe ich mich schon lange gefreut. Es war keine gewöhnliche Geburtstagsfeier, sondern gleichzeitig der rauschende Abschluss von 3 Jahren Promotion. Mein Buch „Fremdheit bei Gerhard Polt“ ist erschienen und der Doktortitel damit offiziell verdient. Vielen Dank an den wunderbaren Dieter Schnöpf, der den Abend fotografisch festgehalten hat!

Presse zu „Fremdheit bei Gerhard Polt“

Für jede, die ihr Buch im Eigenverlag publiziert, stellt der Vertrieb die größte Herausforderung dar. Erst einmal kann man natürlich alle Verwandten und Bekannten nötigen, ein Exemplar zu kaufen. Aber darüber hinaus muss die Veröffentlichung eben genau das werden: öffentlich.

„Fremdheit bei Gerhard Polt“, so heißt mein Buch, hervorgegangen aus meiner Dissertation über den bayerischen Satiriker. Seit Kurzem ist das Buch bei mir erhältlich. Es nun über mein eigenes Netzwerk hinaus bekannt zu machen, dabei haben mir einige Pressebeiträge bisher sehr geholfen. Dafür bin ich außerordentlich dankbar und weiß die Unterstützung zu schätzen.

Hier ein Überblick:

sz karl forster 181117
Karl Forster in der Süddeutschen Zeitung vom 18./19. November 2017

Hier geht es zur Online-Version 

 

 

 

 

Norbert Haberger in Capriccio, BR, am 21. November 2017

 

wams bernahrd.hiergeist261117

Interview von Bernhard Hiergeist in der Welt am Sonntag vom 26. November 2017

Hier geht es zur Online-Version

 

 

 

 

Norbert Haberger im Bayern 2 KulturLeben am 30. November. Hier zum Nachhören.

Peter Schmidt in der tz und im Münchner Merkur am 4. Dezember 2017 über die Buchvorstellung am 1. Dezember im Grünen Saal der Augustiner Gaststätte.

tz schmidt bodmer