Live im Juli

Juhu, endlich geht es wieder vermehrt auf die Bühne, genau vor allem auf die Open-Air-Bühne. Ich freu mich und hoffe natürlich auf gutes Wetter! Hier ist die aktuelle Planung. Sei ihr dabei?

Do 8.7., 20 Uhr TrostbergPostsaal Open Air mit Titus Waldenfels (Musik) 
(Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: 16.7.)
Karten erhalten Sie im Vorverkauf im Kulturamt der Stadt Trostberg, 08621 / 801-117, -118, kultur@trostberg.de

Fr 9.7., 19:30 Uhr TruderingKulturzentrum  Open Air (Ersatztermin, Karten behalten ihre Gültigkeit) 

So 18.7., 19:30 Uhr München Stadtteilwoche Sendling Zirkuszelt/ Open-Air-Bühne
(Geteilter Abend mit Eva Karl-Faltermeier) Eintritt frei

„Live im Juli“ weiterlesen

Premiere: „Eine Frau sieht weißblau“

Foto: Catherina Hess

In dieser aktuellen Lage muss man flexibel bleiben: Und so war ich erst überrascht, dann leicht panisch und schließlich hoch erfreut, dass die Premiere von meinem zweiten Solo-Programm „Eine Frau sieht weißblau“ tatsächlich am 19. Mai 2021 in der Black Box im Münchner Gasteig stattfinden konnte. Ein echter Auftritt vor echten Menschen, 70 an der Zahl, veranstaltet von der Volksbühne München. Während die Open-Air-Veranstaltungen erst ein paar Tage später wieder möglich sein sollten, konnte ich also bereits jetzt „indoor“ spielen.

„Premiere: „Eine Frau sieht weißblau““ weiterlesen

Kloster Benediktbeuern

Bald haben wir es geschafft, dieses wahnsinnige Jahr. Ich plane munter weiter auch bei absoluter Planungsunsicherheit. Also eigentlich plane ich mein zweites Solo-Programm. Es soll heißen: „Eine Frau sieht weißblau“ und es soll im Februar Premiere haben. Was im Februar möglich sein wird, weiß natürlich niemand. Ich möchte allerdings gern gewappnet sein für den Fall der Fälle. Falls ich im Februar irgendwie spielen darf, dann muss ich also ein neues Programm haben. Jetzt könnte man meinen, so viel Zeit wie ich aktuell frei zur Verfügung habe, habe ich ja sonst nie, also wo ist das Problem? Das Problem ist natürlich die allgemein triste Stimmung, die traurige Gesamtsituation, die mir jede kreative Idee killt. Ich kann mich schwer aufraffen und noch schwerer konzentriert bleiben. Deshalb bin ich nach wie vor Meisterin der Verdrängung.

„Kloster Benediktbeuern“ weiterlesen