Literarisches Wirtshaus: Tucholsky-Abend

Der zweite Abend von unserem „Literarischen Wirtshaus“ im Landgasthof Lacherdinger in Ascholding: Am 5.11. hat Stefan Merki die wunderbare Sommer-Geschichte „Schloß Gripsholm“ von Kurt Tucholsky gelesen. Begleitet hat ihn dabei Matthias Well unterstützt von seiner Schwester Maria Well.

Hier geht es zur Besprechung in der Süddeutschen Zeitung.

Kurt-Tucholsky-Leseabend

20141116_152046In meiner ersten Spielzeit als Theaterleitung im Fraunhofer hatte ich mir ein besonderes Projekt vorgenommen, einen selbst gestalteten Leseabend mit Musik. Der Wunsch-Vorleser war schnell klar, Stefan Merki, nicht nur ein hervorragender Schauspieler an den Münchner Kammerspielen und im TV, sondern eben auch ein erstklassiger Leser. Auch der Stoff war schnell gefunden: Kurt Tucholskys Schloß Gripsholm sollte es werden. Die heiter-melancholische Sommergeschichte gehört zu meinen Lieblingstexten. Die musikalische Begleitung übernahm Matthias Well mit seiner Geige.

Was die beiden dann aus der Lesefassung gestaltet haben, war eine Schau. Matthias´ musikalische Umrahmung ergänzte den Vortrag von Stefan so wunderbar, dass ein unterhaltsamer, sehr charmanter und eindrucksvoller Abend entstanden ist.

20141023_181245

Die Premiere am 23.10.14 im Fraunhofer Theater soll nicht die einzige Vorstellung bleiben. der Tucholsky-Leseabend ist jetzt auch im Künstler-Portfolio des Wellperiums und kann über Michael Well gebucht werden. Sehr schön, was sich aus der ursprünglich simplen Idee entwickelt hat!