Besuch im Karl-Valentin-Haus in Planegg

Nach meinem Seminar über Karl Valentin im Februar im Haus Buchenried der Volkshochschule München besuchten wir nun das Valentin-Haus in Planegg. Die Valentin-Urenkelin Rosemarie Scheitler-Vielhuber führte unsere kleine Gruppe durch die Räume und erzählte aus ihrer Familiengeschichte.

Vielen Dank an Dieter Schnöpf für die schönen Bilder!

Valentin-Seminar in Haus Buchenried

Wochenendseminar Haus Buchenried, 16.2. bis 18.2.2018

Karl Valentin
Volkssänger, Sprachakrobat und Filmpionier

Karl Valentin wandelte ausgestattet mit zaundürrer Gestalt und messerscharfem Wortwitz zwischen Schwachsinn und Tiefsinn. Anlässlich seines 70. Todestages begeben wir uns auf die Spuren des Münchner Phänomens, nähern uns über sein Werk dem wechselhaften Lebensweg, seinen Erfolgen und Tiefschlägen. Valentin erreichte schon zu Lebzeiten überregionale Berühmtheit, inspirierte Kurt Tucholsky, Bertolt Brecht oder Oskar Maria Graf. Der gelernte Schreiner aus der Münchner Au erlebte bittere Niederlagen und verbrachte seinen Lebensabend in Einsamkeit und finanzieller Not.
Claudia Pichler, Münchner Literaturwissenschaftlerin, leitet das Seminar und die Valentin-Urenkelin Rosemarie Scheitler-Vielhuber erzählt als Gast mit ganz persönlichem Zugang über den markanten Komiker Karl Valentin.

Wochenendseminar Haus Buchenried, Leoni am Starnberger See, Assenbucher Str. 45 16.2. bis 18.2.2018 · Beginn: fr 18.00 Uhr · Ende: so 14.00 Uhr · € 230.– (davon € 100.– Seminar, € 130.– Pension)

Anmeldung: Telefon (0 89) 4 80 06-62 39 und online www.mvhs.de/buchenried

VHS: Polt-Seminar am Starnberger See

Seminar Münchner Volkshochschule 

Haus Buchenried am Starnberger See

Fr 10. – So 12. Juni 2016

Claudia Pichler & Michael Well

vhs pichlerwell

Circus Maximus in Bavaria

Gerhard Polt und das bayerische Kabarett seit den 1970er Jahren

Das Bayern der 1970er Jahre ist bestimmt durch die Machteinheit aus Tradition, Kirche, CSU und Bayerischem Rundfunk. In dieser Landschaft entwickelt das bayerische Kabarett unterschiedlichste Formen, was sich an einigen beispielhaften Bühnen z. B. MUH und Lach- und Schießgesellschaft in München, Scharfrichterhaus in Passau, Montagsbrettl in Hörbach gut zeigen lässt.
Zu dieser Zeit trat Gerhard Polt zum ersten Mal auf einer Münchner Bühne auf. Sein satirisches Schaffen dient als konkretes Beispiel für Kleinkunst in Bayern seit den 70er Jahren bis heute.
Die Dozentin Claudia Pichler leitete in den letzten zwei Jahren das traditionsreiche Fraunhofer Theater in München und promoviert in Literaturwissenschaft über Gerhard Polt. Zu Gast im Seminar ist Michael Well, ehemals Biermösl Blosn.

Haus Buchenriedpichlerwellirsee

Assenbucher Straße 45

82335 Berg-Leoni

Telefon (0 81 51) 96 20-0

Telefax (0 81 51) 96 20-10

E-Mail: info@buchenried.de

www.mvhs.de/buchenried

 

Polt-Seminar im VHS-Haus Buchenried

Foto 21.03.15 18 03 53Vom 10. bis 12. Juni 2016 findet wieder mein Seminar im Haus Buchenried der Volkshochschule statt. „Circus Maximus in Bavaria“. Ein Wochenende lang geht es um die Kleinkunst-Szene in München und Bayern seit den 70er Jahren und im Speziellen um Gerhard Polts Anfänge und seinen Werdegang.

Als Gast kommt – wie schon im letzten Jahr – Michael Well, der Polts Management macht, selbst seit knapp vierzig Jahren auf Kleinkunst-Bühnen unterwegs ist und das fast genauso lang mit Polt als Bühnen-Partner.

Alle Infos und zur Anmeldung HIER!

Erstes Polt-Seminar für die VHS im Haus Buchenried

Ein schönes Wochenende liegt geht zu Ende: Vom 20. bis 22. März 2015 durfte ich ein Seminar in Haus Buchenried am Starnberger See leiten.

„Circus Maximus in Bavaria – Gerhard Polt und das bayerische Kabarett seit den 1970er Jahren“, so der Titel. In einem Streifzug durch die Geschichte diskutierten interessierte Teilnehmer über die Kleinkunstszenen in Bayern, Gerhard Polts Anfänge auf der Bühne, sein vielfältiges Werk und Besonderheiten seiner humorigen Wirkung.

Am Samstag besuchte uns Michael Well und erzählte allerhand Wissens- und Bemerkenswertes.

Foto 21.03.15 18 03 53Das wird bestimmt nicht unser letzter Besuch im Haus Buchenried bleiben.

Polt & Kabarett für die VHS

Das neue Jahr startet abwechslungsreich. Den wuidn Volksmusiktagen, die über sechs Wochen andauern, gehört natürlich die meiste Aufmerksamkeit. Jeden Abend eine Veranstaltung im Fraunhofer Theater, jeden Abend eine neue Gruppe, und nahezu jeden Abend volles Haus. Das kostet Energie, ist aber auch sehr spannend!

Daneben ist das Wellperium schon schwer im Premieren-Fieber. Gerade laufen die Proben für den neusten Streich von Gerhard Polt und den Well-Brüdern aus´m Biermoos: Am 7.2.2015 ist die Premiere von „Ekzem homo“ in den Münchner Kammerspielen.

Die Arbeiten an der Dissertation laufen auch gut an, aber zudem probiere ich noch etwas Neues aus. Im März leite ich einen Wchenend-Kurs an der Volkshochschule, nämlich im Haus Buchenried am Starnberger See. Die Lage ist schon mal top, der Kurs wird es hoffentlich auch. Thema ist – natürlich – Gerhard Polt  und das bayerische Kabarett seit 1970. Ich bin schon sehr gespannt, wer sich so alles anmeldet und freue mich auf schöne Diskussionen.

Foto 17.01.15 23 35 47