Pfiadi Fraunhofer Theater!

Anfang 2014 habe ich zusammen mit Steffi Obermeier die Theaterleitung im Fraunhofer übernommen. Viel haben wir ausprobiert, neue Formate ins Leben gerufen, jungen Künstler*innen eine Bühne geboten und Altbewährtes traditionsbewusst weitergeführt.

fraunhofer steffi claudia 5

Jetzt verabschiede ich mich aus dem Fraunhofer Theater. Die Aufgabe ist vielseitig, erfüllend und zeitintensiv – zu sehr, um nebenbei noch angemessen an einer Doktorarbeit schreiben zu können.

Künftig möchte ich mich gern darauf konzentrieren, das Promotionsvorhaben in absehbarer Zeit zu beenden und mich dann in Ruhe entscheiden, wo mein weiterer Weg hinführen soll.

 

Es war eine intensive, schöne und lehrreiche Zeit für mich, ich bin dankbar für die vielen wunderbaren Abende, kuriosen Begegnungen und inspirierenden Künstler*innen.

Aber jetzt heißt es also: Pfiadi Fraunhofer Theater!

Der Wahnsinn beginnt! Fraunhofer Volksmusiktage 2015

Foto 02.01.15 16 40 23  Wir haben uns schon eingelebt im Fraunhofer, immerhin leiten Steffi und ich das Theater seit April. Aber jetzt steht uns noch eine große Herausforderung bevor: Die Fraunhofer Volksmusiktage! Zwischen 3.1. und 15.2. erwarten wir gut 50 Gruppen, die uns jeden Tag wunderbare Veranstaltungen bescheren werden.

 

 

 

Foto 02.01.15 16 42 59

BR-Beitrag zu den Volksmusiktagen von Ulrich Möller-Arnsberg

Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns auf diese intensive Zeit!

Foto 02.01.15 16 45 00

Gut, nebenbei will noch das Jubiläum organisiert werden – das Fraunhofer feiert im Juni 2015 seinen 40. Geburtstag. Ich glaube, wenn das gemeistert ist, dann haut uns so schnell nichts mehr um im Fraunhofer 🙂

 

Kurt-Tucholsky-Leseabend

20141116_152046In meiner ersten Spielzeit als Theaterleitung im Fraunhofer hatte ich mir ein besonderes Projekt vorgenommen, einen selbst gestalteten Leseabend mit Musik. Der Wunsch-Vorleser war schnell klar, Stefan Merki, nicht nur ein hervorragender Schauspieler an den Münchner Kammerspielen und im TV, sondern eben auch ein erstklassiger Leser. Auch der Stoff war schnell gefunden: Kurt Tucholskys Schloß Gripsholm sollte es werden. Die heiter-melancholische Sommergeschichte gehört zu meinen Lieblingstexten. Die musikalische Begleitung übernahm Matthias Well mit seiner Geige.

Was die beiden dann aus der Lesefassung gestaltet haben, war eine Schau. Matthias´ musikalische Umrahmung ergänzte den Vortrag von Stefan so wunderbar, dass ein unterhaltsamer, sehr charmanter und eindrucksvoller Abend entstanden ist.

20141023_181245

Die Premiere am 23.10.14 im Fraunhofer Theater soll nicht die einzige Vorstellung bleiben. der Tucholsky-Leseabend ist jetzt auch im Künstler-Portfolio des Wellperiums und kann über Michael Well gebucht werden. Sehr schön, was sich aus der ursprünglich simplen Idee entwickelt hat!

Fraunhofer-Bühne auf dem Isarinselfest

Am Wochenende fand zum fünften Mal das Münchner Isarinselfest statt. Wir waren zum ersten Mal mit dabei!

Erst vor knapp einem halben Jahr haben Steffi Obermeier und ich die Leitung des Fraunhofer Theaters übernommen. Und schon haben wir uns mit unserer eigenen Fraunhofer-Bühne auf dem Isarinselfest eine schöne Zusatzaufgabe verschafft.

Die Bühne, sehr schön am Vater-Rhein-Brunnen platziert, sollte auf jeden Fall ein Tanzboden werden, das war schnell klar. Dazu wollten wir einen heiteren Querschnitt aus unserem Theaterprogramm bieten. Steffi hat die Herausforderung glänzend gemeistert und das Programm super organisiert.

Mit dabei waren Irish Ceili Band, Max Meinhardt mit Tanzanleitung von Swing and the City, Heini Zapfs Auftanzmusik, Gypsy Swing, Gudrun Mittermeier mit ihrer Band Somersault, Josef Zapf und der Niederbayerische Musikantenstammtisch, Sons of the Desert und Trio Zakk. Dazu noch das Kindertheater im Fraunhofer und die neue Lesebühne „Die Stützen der Gesellschaft„, die ab 16.9. jeden dritten Dienstag im Fraunhofer zu Gast sein wird.

curt # 78 – Heimat

Nichts als Theater!

curt 78 - Heimat
curt 78 – Heimat
(c) Lorraine Hellwig
(c) Lorraine Hellwig

Im neuen curt Magazin widmen wir uns hingebungsvoll unserer Heimat: Vom Stadtviertel-Bilderrätsel, über unserem beliebten Selbstversuch, dem Bayern-ABC bis hin zur Vorstellung unserer Lieblingsfestivals in München & Umgebung inkl. Kartenverlosung ist alles drin, was wir mit Heimat verbinden.

 

 

 

Steffi und ich haben im Fraunhofer Theater eine neue Heimat gefunden. Und das erzähl ich natürlich auch gern 🙂

Das Fraunhofer Theater macht Sommerpause – wir nicht!

Max Meinhardt im Fraunhofer
Max Meinhardt im Fraunhofer

So wunderbar war unser Saisonabschluss: Max Meinhardt spielte in der Kulisse des Fraunhofer Theaters herrlichsten Gypsy Jazz. Fußball, schönes Wetter – alles egal, die Kulisse war voll und das Publikum begeistert.

 

Steffi und Petra tanzen in die Sommerpause
Steffi und Petra tanzen in die Sommerpause

 

 

Steffi und ich freuen uns über unseren gelungenen Start im Fraunhofer. Das Kulissenkonzert war die ideale Gelegenheit das zu feiern. Da wurde natürlich auch das Tanzbein geschwungen …

 

 

 

 

fraunhoferAuch wenn wir unsere Arbeit vorübergehend von unserem kleinen Büro an die Isar verlegen, wir haben uns viel vorgenommen: Herbstprogramm und Volksmusiktage werden fertig geplant. Die Programmhefte wollen gestaltet werden. Im Frühjahr möchten wir einige neue Ideen fürs Fraunhofer umsetzen. Und dann wartet ja noch eine große Jubiläumsfeier im nächsten Jahr auf uns … Es bleibt spannend!

 

 

Theater im Fraunhofer: neue Intendanz!

Seit 1. April haben wir die Leitung des Fraunhofer Theaters im Münchner Glockenbachviertel übernommen.

fraunhofer steffi claudia 1Stephanie Obermeier, geboren 1983 in München:

In den letzten Jahren stand Volksmusik und Musik in aktiver wie passiver Form für mich im Mittelpunkt. Durch verschiedene Projekte als Musikerin konnte ich mir einen guten Überblick und Kontakt zur Szene verschaffen. Umso mehr freue ich mich nun im Fraunhofer Theater mein bisher Gelebtes und Erfahrenes einbringen zu können, und freue mich auf ein bunt gemischtes Programm, das sich nach wie vor unsere bayrische Volksmusikkultur als Ausgangsbasis bewahrt, sich aber zu verschiedene Kulturen und Länder wie auch Musikbereiche hin öffnet.

fraunhofer steffi claudia 5

Claudia Pichler, geboren 1985 in München:

Seit meinem Literaturstudium an der LMU beschäftige ich mich intensiv mit Kabarett – als Lektorin von Gerhard Polt, im Management der Familie Well, als Redakteurin für den BR oder die MUH, im Abenddienst für das Lustspielhaus – und möchte mich im Fraunhofer Theater besonders den Bereichen Kabarett, Literatur und Theater widmen.

 

 

Zusammen wollen wir künftig für das Fraunhofer Theater ein Programm gestalten, bei dem Bewährtes ebenso Platz findet wie Neues und (noch) Unbekanntes.

Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und auf eine gute Zusammenarbeit mit Steffi, unserem Wirt Beppi Bachmaier und dem gesamten Fraunhofer-Team. Und natürlich freue ich mich, das Theater-Stammpublikum kennenzulernen und auch ein paar neue Gesichter ins Theater zu locken.

fraunhofer steffi claudia 6Wir übernehmen die Leitung aus den bewährten Händen von Martin Jonas und Felix Gattinger, die uns super auf unsere neue Aufgabe vorbereitet haben und die wir mindestens bei den wunderbaren Wasserglaslesungen wiedersehen werden!